Seit 2015 Nächtigungsplus von 45.000 Übernachtungen im Bezirk Amstetten

LAbg. Bgm. Michaela Hinterholzer und Landesrätin Petra Bohuslav können eine weitere Steigerung bei den Nächtigungen im Bezirk Amstetten berichten

Bohuslav/Hinterholzer: „Wollen an Erfolg weiter anknüpfen und NÖ Tourismus weiter ausbauen“ – „NÖ-Card ist Wirtschaftsmotor für NÖ und unsere Region“

„Die Gastgeberinnen und Gastgeber landauf, landab leisten Großartiges für ihre Gäste und unser Land. Nach dem Übernachtungsrekord im Vorjahr 2018 in NÖ mit 7,4 Mio. Übernächtigungen, sind die Arbeiten für eine neue Tourismusstrategie angelaufen. Die Maßnahmen unserer neuen Strategie sollen durchaus mithilfe neuer Hotelstandorte und einem qualitativen Wachstum dazu führen, die 8 Millionen Nächtigungsmarke bis 2025 zu knacken“, betont Landesrätin Petra Bohuslav.

 

LAbg. Bgm. Michaela Hinterholzer: „Dank unseren Ausflugs- und Tourismusstandorten im Bezirk Amstetten konnten wir im Vorjahr 282.636 Nächtigungen erzielen, das ist ein voller Erfolg. Die Zahlen zeigen, dass hier unser Bezirk auf einem richtigen Weg ist und den wollen wir weiter ausbauen. Dabei dürfen wir aber nicht auf die Qualitätssicherung und -steigerung vergessen“. „Es ist ein tolles Ergebnis für unsere Gastgeberinnen und Gastgeber im Bezirk, denn das zeigt, dass sich die Gäste hier wohl fühlen.

 

„Diese Ergebnis macht mich stolz und zeigt, dass alle, die in Niederösterreich für den Tourismus zuständig sind, an einem Strang ziehen, und das höchst erfolgreich. Die Gastgeberinnen und Gastgeber leisten Großartiges und an diese Erfolge wollen wir mit unserer neuen Tourismusstrategie anknüpfen“, zeigt sich Petra Bohuslav erfreut.

 

„Wichtig für den Tourismus ist auch die NÖ-Card die sich als Wirtschaftsmotor für NÖ und unsere Region etabliert hat“, betont Hinterholzer. „Deshalb freut es mich besonders, dass 2313 Personen im Bezirk Amstetten ( WY: 319)  die NÖ-Card nutzen und von ihren Vorteilen profitieren. Denn mit der Niederösterreich-Card ist Spaß für alle garantiert – egal ob für Kindergarten- und Schulkinder, Jugendliche oder für die ganze Familie“.

 

„Die Niederösterreich-Card bietet für mehr als 300 Ausflugsziele freien Eintritt für die ganze Familie. Neben dem grenzenlosen Freizeitvergnügen bietet sie auch ein Eintrittsersparnis von bis zu 2.800 Euro. Die Card-Besitzer können daher viel mehr Ausflüge machen bei praktisch gleichen Ausgaben. Somit ist sie ein Impulsgeber für den Ausflugstourismus in unserem Bundesland“, so Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav.